RAUM FÜR ZWEI |

Paare und andere Leidenschaften

Gemeinsam Wachsen in der Auseinandersetzung . Muster und Verstrickungen . Rollen klären . Bleiben oder Gehen . Trennung als Aufbruch . Trennungs- und Scheidungsbegleitung . Verzeihen und Versöhnen . Lust und Frust – lebendige Sexualität in homo- und heterosexuellen Lebenszusammenhängen . Humor als Beziehungselixier

Wir wachsen mit unseren Beziehungen

Wir entwickeln uns grundsätzlich nicht in mitmenschlicher Unabhängigkeit, sondern in Beziehung. Hier begegnen sich zwei suchende Menschen, die hoffen, in einer Liebesbeziehung wirklich gesehen zu werden und ihr persönliches Potential verwirklichen zu können.

In der Vielfalt möglicher Liebes- und Lebensformen finden sich jedoch spannungsreiche Zeiten wieder, welche bekanntermaßen nicht ohne Sorgen, Ärger oder Traurigkeit als ausweglose Konflikte beschrieben werden. Es bleibt nicht aus, dass sich im Beziehungsleben zweier Menschen von Zeit zu Zeit krisenhafte Phasen der Instabilität entwickeln. Sie aktivieren Wunden und oft sehr alte Verletzungen. Sie zwingen uns heraus aus der vermeintlich angenommenen Sicherheit. Gleichzeitig zeigen uns solche scheinbar unlösbaren Momente, an welcher Stelle wir gefordert werden zu wachsen.

Welche Fähigkeiten haben wir im Laufe unseres Lebens entwickelt, um mit Störungen, mit Krisen umzugehen?

In der Paartherapie richte ich meine Aufmerksamkeit auf ganz persönliche Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten jeder/s Einzelnen innerhalb des Paares. Ein wesentliches Ziel der Therapie findet sich darin wieder, nicht nur "blinde Flecken", sondern das Beste in Ihnen zu entdecken und Sie damit zu konfrontieren.

Unter anderem arbeite ich gern und seit vielen Jahren erfolgreich, mit dem Konzept der Co-Therapie mit meinem Kollegen, Marc Rackelmann, www.koerperpsychotherapie-berlin.de

Der amerikanische Paartherapeut, David Schnarch, sieht seine „4 Aspekte der Balance“ als eine Basis, die es braucht, Spannungen zu regulieren.

  1. Stabiles und flexibles Selbst: Klarheit darüber gewinnen, wer ich bin, was ich will und welche Ziele ich habe – insbesondere, wenn mein Partner/ meine Partnerin mich dazu drängt, mich seinen/ ihren Vorstellungen anzupassen.

  2. Stiller Geist – ruhiges Herz: die Fähigkeit, mich selbst zu beruhigen, heilsam auf meine eigenen Verletzungen einzuwirken und meine eigenen Ängste zu verringern.

  3. Maßvolles Reagieren: die Fähigkeit, ruhig zu bleiben und nicht über zu reagieren, statt Distanz zu schaffen oder davonzulaufen, wenn mein(e) Partner(in) in Angst verfällt oder aufgebracht ist.

  4. Sinnvolle Beharrlichkeit: die Fähigkeit, meine Bemühungen zu intensivieren und mich mit den Problemen, die mich verwirren und mit denen ich in meiner Beziehung ringe, auseinanderzusetzen sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, Unbehagen um des Wachstums willen zu ertragen.

 

Rahmen

Paartherapie wird weder von den gesetzlichen noch von den privaten Krankenkassen finanziert. Das Honorar wird daher privat abgerechnet.

Die Kosten für eine Sitzung à 90 Min. betragen 150 EUR, in Co-Therapie (Marc Rackelmann und Katrin Raum) 240 EUR.
Wochenend-Sitzungen auf Anfrage mit einem Honorar-Zuschlag von 20 EUR

Sollten Sie einen Termin absagen müssen, so tun Sie dies bitte bis spätestens 48 Std. vor der vereinbarten Sitzung, da ich Ihnen sonst das Honorar in Rechnung stellen muss.